Entkernung: Thormälen-Bildungshaus, Kettwiger Straße in Heiligenhaus

Das ehemalige Verwaltungsgebäude der Kiekert AG in Heiligenhaus wird zum Bildungshaus mit Stadtbücherei, Schülerlabore und Büros umgebaut, finanziert durch die Stiftung von Alice Thormählen. Oberndörfer & Klessa ist in dieses besondere Projekt involviert.

Das Gebäude verfügt über Räumlichkeiten auf ca. 1400 m². Es soll bis auf den nackten Stahlbeton entkernt werden und anschließend auf den neuesten Stand gebracht werden. Sämtliche Einrichtung, inklusive Türen etc. müssen hierzu ausgebaut werden.

Unter anderem werden auch die alten Fenster und Fensterrahmen ausgebaut.

Für die auszuführenden Arbeiten ist es notwendig, dass Gebäude mit einem geeigneten Baugerüst einzukleiden.

Eine besondere Herausforderung stellt die Arbeit am Dach dar. Das mit  Hexabromcyclododecan (HBCD) belastete Styropor wird seit dem 01.10.2016 als "gefährlicher Abfall" eingestuft.

Das Material muss sorgfältig verpackt und entsorgt werden.

Es geht voran!

Bald wird es hier ganz anders aussehen.

Im Frühjahr/Sommer 2017 ist das Projekt endgültig abgeschlossen. Für die Stadt Heiligenhaus wird die neue Bildungseinrichtung ein echter Zugewinn.

Abbruch und Rückbau: Wohn- und Geschäftshaus, Walder Straße in Hilden

An der Walderstraße in zentraler Lage von Hilden waren wir im Sommer 2015 tätig.

Ein alter Gebäudekomplex wurde schrittweise von uns zurückgebaut

Das Gebäude wurde einst als Wohn- und Geschäftshaus genutzt.

Eine andere Perspektive bietet der Blick von der gegenüberliegenden Straßenseite!

Die Abbruchmaterialien wurden von uns selbstverständlich gründlich  selektiert!

An gleicher Stelle entsteht zurzeit dieses schicke Mehrparteienhaus, welches im Sommer 2017 fertiggestellt werden soll.

Abbruch und Rückbau: Mehrere Büroräume und Lagerhallen, Mülheimer Straße in Düsseldorf

An der Mülheimer Straße in Düsseldorf, in der der Nähe des Eisstadions, wurden wir von einem namhaften Projektentwickler für die Abbruch- und Rückbauarbeiten beauftragt.

Es sollen unter anderem mehrere Büroräume sowie Betriebs- und Lagerhallen zurückgebaut werden.

Auch die Tiefgarage soll zurückgebaut werden.

Auf diesem Bild ist einer unserer Bagger bei der Arbeit

Die Nachbarbebauung soll erhalten bleiben, folglich müssen Statiker eingeschaltet und  verschiedene spezielle Verfahren und Maschinen angewendet werden.

Im Frühjahr 2017 werden wir unsere Arbeiten abgeschlossen haben. Anschließend soll mit den Bauarbeiten für ein modernes Wohnquartier begonnen werden.